suchen

Corona-Maßnahmen am Pfänder

Corona-Maßnahmen am Pfänder

Für die Sicherheit der Fahrgäste gibt es auch am Pfänder einige Maßnahmen. 

Mund-Nasen-Schutz: Besonders wichtig ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Diesen können die Gäste entweder selbst mitbringen oder an einem der Automaten vor den Eingängen günstig erwerben. In den Innenbereichen sowie in der Gondel ist der Mund-Nasen-Schutz unbedingt zu tragen. Ohne diesen können wir Sie leider nicht befördern. 

Desinfektion: An den Eingängen sind Desinfektionsmittelspender aufgestellt, bei denen Sie sich die Hände desinfizieren können. 

Abstand: Auch bei der Pfänderbahn gilt der Mindestabstand von 1 Meter zu anderen Gästen, die nicht zum eigenen Familienkreis gehören. Sollte die Einhaltung des Abstandes aufgrund eines hohen Gästeaufkommens nicht möglich sein, kann der Abstand unterschritten werden. 

Gondel: Die Fenster in der Gondel müssen geöffnet bleiben, damit eine Durchlüftung gewährt ist. 

Das tun wir für Sie: Die Mitarbeiter der Pfänderbahn sind das ganze Jahr über besonders auf die Sicherheit der Gäste bedacht. Gerade in Corona-Zeiten ist es uns besonders wichtig, Sie zu schützen. Deshalb tragen auch wir den Mund-Nasen-Schutz oder ein Visier und halten Abstand zu Ihnen. Außerdem werden unsere Innenbereiche und die Gondel regelmäßig und gründlich desinfiziert. Wir bemühen uns, Sie so schnell und in so kleinen Gruppen wie möglich auf den Pfänder oder hinunter zu fahren. Sollte Ihnen eine Gondel trotzdem zu voll sein, können Sie selbstverständlich auf die nächste warten. 

Die Pfänderbahnkarten erhalten Sie weiterhin an den Kassen der Pfänderbahn. Es ist nicht notwendig vorab zu reservieren. 

Sie haben weitere Fragen zu unseren Corona-Maßnahmen? Rufen Sie uns an - wir sind gerne für Sie da. Sie erreichen uns unter +43 5574 42160-0. 

 

Kategorien: Sonstige, Startseite

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x