suchen

Jahreswartung der Pfänderbahn im November

Jahreswartung der Pfänderbahn im November

 

Ab Montag, 13. November bis einschließlich Freitag, 24. November 2017 stellt die Pfänderbahn Bregenz den Fahrbetrieb aufgrund der jährlichen Revisionsarbeiten ein. Betriebsleiter Berthold Martan und sein Team arbeiten für den Komfort und die Sicherheit der Pfänderbahnkunden.

In diesem Jahr steht die Sanierung des Spleißes an. Hierbei werden die Seilverflechtungen kontrolliert. Unterdessen werden auch die Kompressoren der Bremsanlage erneuert.

Außerdem wird die im Frühjahr neu installierte Seilbahnsteuerung, welche sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand ist, gewartet und geprüft. Überdies werden sämtliche Antriebe, Motoren und Getriebe überholt, die Seilreiter versetzt und die Seilklemmen gewartet. Der Abschluss der Revisionsarbeiten ist eine Überprüfung aller Programme: Sämtliche Geschwindigkeiten und Bremsarten werden getestet und müssen mit den vom Bundesministerium festgelegten Werten übereinstimmen. Für die Bremsproben werden beide Wägen mit je 6000 Liter Wasser, welche eine maximale Belastung simulieren, bestückt. Weiters wird die Strecke, über die die Kabinen der Pfänderbahn schweben, kultiviert, d.h. Bäume und Sträucher werden zurückgeschnitten, um das Lichtraumprofil zu gewährleisten.

Die beiden Schlepplifte am Pfänder werden auf den Winterbetrieb vorbereitet. Sobald genügend Schnee am Pfänder liegt, sind diese am Wochenende und in den Schulferien täglich von 10.00 bis 16.30 Uhr in Betrieb. Das Gasthaus Pfänderdohle hat während der Revision geöffnet. Ab 1. Dezember geht das beliebte Veranstaltungsprogramm mit einem Vollmond-Hüttenabend mit Kässpätzleessen weiter.

Ab Samstag, 24. November 2017 ist die Pfänderbahn wieder täglich von 8 bis 19 Uhr in Betrieb.

Kategorien: Veranstaltungen

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x
Pfänderbahn AG, Steinbruchgasse 4, 6900 Bregenz
Tel. +43 5574 42 160-0, office@pfaenderbahn.at