suchen

Das war der 24. Pfänderlauf!

Das war der 24. Pfänderlauf!

Mit sensationellen Zeiten konnten sich Timothy Kimutai und Joyce Muthoni die großen Siege beim 24. Internationalen Raiffeisen Pfänderlauf sichern. 

Bei geradezu idealem "Laufwetter" fand am Sonntag, dem 2. September 2018, bereits zum 24. Mal der Internationale Raiffeisen Pfänderlauf statt. Als Teil des Österreichischen Berglauf Cups führt er die Teilnehmer von der Talstation der Pfänderbahn durch das "Gschlief" bis zur Bergstation. Dabei sind über 600 Höhenmeter auf einer Strecke von über 3500 Metern zu bewältigen. Bei leicht bewölktem und angenehm kühlen Wetter stellten sich über 130 Läufer der Herausforderung. 

Profiläufer, Hobbysportler und Wanderer starteten pünktlich um zehn Uhr morgens gemeinsam in den Lauf, nachdem Willi Horatschek, Organisator und Ehrenpräsident des Ski Club Bregenz, den Startschuss gegeben hatte. Angefeuert von Moderator Harald Stifter und dem zahlreich erschienenen Publikum, traf nur wenig später der erste Läufer beim Ziel ein: Der Kenianer Timothy Kimutai (Jahrgang 1997) sprintete nach nur 21:48,6 Minuten unter lautem Jubel über die Ziellinie und gewann somit den heurigen Pfänderlauf. Ihm folgten Japhet Mutwiri (Jahrgang 1989) mit 22:39,9 Minuten auf Platz 2 und Jakob Mayer (Jahrgang 1990) mit 23:00,9 Minuten auf Platz 3. 

Die schnellste weibliche Läuferin war Kimutais "run2together"-Teamkollegin Joyce Muthoni (Jahrgang 1997), welche die Strecke in lediglich 27:31,0 Minuten schaffte. Den 2. Platz konnte Tanja Edelmann (Jahrgang 1976) mit 28:23,0 Minuten erreichen, auf Platz 3 folgte Monica Carl (Jahrgang 1971) mit 29:09,5 Minuten. 

Auch der 3. PANTO OUTDOOR Kinderlauf konnte heuer Aufsehen erregen: Mit 70 kleinen Läufern war die Höchstteilnehmerzahl erreicht. In der Nähe der Pfänderdohle ging es los - das Ziel war ebenfalls bei der Bergstation. Gewinner Leon Loacker (Jahrgang 2009) konnte die steile Strecke in nur 2:41,6 Minuten bewältigen. Schnellstes Mädchen war Amy Salzgeber (Jahrgang 2010) mit 2:49,3 Minuten. Alle Kinder erhielten eine Medaille und ein Geschenksackerl von PANTO OUTDOOR und der Pfänderbahn. 

Bei anschließender Bewirtung durch die Familie Kinz (Berghaus Pfänder) klang der für viele Läufer erfolgreiche Nachmittag aus. 

Alle Zeiten und Listen können bei Raceresult eingesehen werden. 

Fotos: Manfred Obexer 

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x
Pfänderbahn AG, Steinbruchgasse 4, 6900 Bregenz
Tel. +43 5574 42 160-0, office@pfaenderbahn.at